Wir freuen uns, dass Sie sich für die Philippusgemeinde München (Chiemgaustr. 7, 81549 München) interessieren. Als Gemeinde am Stadtrand von München sind wir "Tor gen Süden". Sind Sie auf dem Weg in die Berge Richtung Salzburg, kommen Sie doch vorbei. Unsere Kirche ist meistens offen.

Ihr Pfarrer Klaus Pfaller

Wasser
Bildrechte: Pixabay

Die Hände ins Wasser halten.
Den Fluss und die Strömung spüren.
Sich im Licht der Sonne räkeln.
Die Weichheit der Wiese unter den Sohlen spüren.
Mein Gott, wie gut das tut.


Dem Mond ins Gesicht sehen.
Sterne, ganz für sich funkeln lassen.
Dem Regentropfen nachsinnen, der über das Gesicht läuft.
Das Rascheln der Blätter hören.

Am 1. Juli 1937 wurde Pastor Martin Niemöller in seinem Pfarrhaus in Berlin-Dahlem von der Gestapo verhaftet. Nur zu einer kurzen Vernehmung müsse er mitgenommen werden, hieß es, doch tatsächlich wurden daraus insgesamt etwa acht Jahre Aufenthalt im Gefängnis und den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Dachau als persönlicher Gefangener Adolf Hitlers. Unmittelbar nach seiner Festnahme schreibt der Propa-gandaminister Joseph Goebbels freudig in sein Tagebuch: "Pfarrer Niemöller endlich verhaftet. Ganz kurz in der Presse gebracht. Nun aber verknacken, dass ihm Hören und Sehen vergeht. Nie mehr loslassen..."

Liebe Gemeinde!

Wir freuen uns, dass wir gemeinsam Gottesdienst feiern können. Bitte beachten Sie folgende Vorsichtsmaßnahmen:

  • Bitte tragen Sie während des gesamten Gottesdienstes eine FFP2-Maske.
  • Nehmen Sie nur auf den markierten Sitzplätzen Platz.
  • Im Kircheneingang steht ein Desinfektionsmittel für die Hände bereit, das Sie bei Bedarf gerne benutzen können.
  • Achten Sie beim Betreten und Verlassen der Kirche auf den nötigen Abstand zu den übrigen Gottesdienstbesuchern.