Botschaft aktuell

Wir laden Sie ganz herzlich zu unseren monatlichen Themen- und Begegnungsabenden ein. Diese finden immer an einem Donnerstag um 19.00 Uhr in der Kapelle der Philippuskirche oder im Gemeindesaal unter der Leitung von Pfr. Klaus Pfaller, oder einer Referentin/eines Referenten statt. Etliche Veranstaltungen (besonders die mit interreligiösen Themen und Inhalten) entspringen der Kooperation mit Fr. Kathrin Neumann und der "Nachbarschaftshilfe". Falls Sie Themenwünsche und Vorschläge für unsere Reihe haben, beziehen wir sie gerne in unsere Überlegungen und Planungen mit ein! Setzen Sie sich dafür bitte mit uns in Verbindung!

12.12.2019: "Georg Elser - Ein Mensch, den wir nie vergessen sollten"
Einsam plante er ein Attentat auf Adolf Hitler und setzte den Plan zäh und mutig in die Tat um. Und das zu einer Zeit, als die richtig großen Gräueltaten des Nationalsozialismus erst noch bevorstanden. Wer war Georg Elser? Und was löst bis heute Anerkennung und Respekt aus?
Referent: Pfr. Klaus Pfaller

Anfang des Jahres 2020 haben wir eine Reihe "Länder der Welt" geplant. Sie beginnt mit Tansania, das auf dem Weg vom "Entwicklungsland" hin zu einem Schwellenland ist, setzt sich fort mit Neuseeland, einem unheimlich schönen Land am anderen, pazifischen Rand der Welt und endet erst einmal mit dem Libanon, der die ganze politische Zerrissenheit des Na-hen Ostens widerspiegelt. Diese "Länder der Welt" laden Sie mit den unterschiedlichen Referenten zu anregenden Entde-ckungsreisen ein.

30.01.2020: „Tansania – Musterland in Afrika?“
Bei meiner Reise zu unseren Partnern im Süden Tansanias durfte ich abseits aller Touristenpfade hautnah den Menschen begegnen und das Land erleben. Überall spürte ich den Wan-del in die Moderne. So werden Sie – mit vielen Bildern und einigen Hintergrund¬informationen zu Wirtschaft und Politik – Einblicke in das Land gewinnen und Neues über Tansania erfahren.    
Referent: Michael Binder

20.02.2020: "Neuseeland - am Ende der Welt?"
Neuseeland ist in vielfacher Hinsicht ein wunderbares Land. Es ist soweit "down under", noch hinter bzw. unter Australien, dass es von hier aus kaum wahrgenommen wird. Trotzdem scheint dort eine Lebensart aufgebrochen zu sein, die auch für uns Europäer Möglichkeiten für eine friedliche Zukunft aufzeigt. Was ist an Neuseeland so faszinieren? Und woher kommen sie, die Neuseeländer? Darum soll es an diesem Abend mit etlichen Bildern einer Reise gehen!
Referent: Pfr. Klaus Pfaller

19.03.2020: "Libanon - zwischen Abbrüchen und Aufbruch?"
"Der Libanon ist nicht nur ein Land - der Libanon ist eine Bot-schaft." Die Libanesen zitieren gerne Papst Johannes Paul II mit diesem Satz, mit dem er das friedliche Zusammenleben verschiedener Religionen und Konfessionen in einer pluralen und offenen Gesellschaft lobte. – Doch nach dem Bürgerkrieg (1975-1990) blieben tiefe Bruchlinien in diesem kleinen multi-religiösen Land und in jüngster Zeit tauchen noch einmal ganz neue Probleme aber auch große Hoffnungen auf. Wie die Ver-treter der verschiedenen Religionsgruppen sich dazu stellen, wie Menschen ihr Land und diese Brüche erleben, darüber berichtet Mohamad Saleh, Reiseleiter der ‚Freunde Abrahams‘ bei Ihrer Reise in den Libanon 2019, mit Bildern von dieser Reise.
Referent: Mohamad Saleh

Herzliche Einladung
Jeweils Donnerstag, 19.00 Uhr, Philippuskirche!
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!